Die Arbeit von Amnesty International gründet auf dem Engagement von Freiwilligen. Werden auch Sie aktiv, informieren und engagieren Sie sich mit uns. Wir freuen uns über jede Mitarbeit. Diese Mitarbeit kann daraus bestehen Informationsstände in der Stadt zu organisieren und besetzen, Informationszettel zu verteilen und Umfragen zu erstellen. Auch führen wir Lesungen, Podiumsdiskussionen und Filmvorführungen durch. Die wesentliche Basis der Amnesty-Arbeit stellt aber immer wieder das Verfassen von Briefen und Petitionen dar. Wir sind der Zeigefinger, der sich auf diejenigen richtet, die sich nicht an die Menschenrechte halten. Hierzu werden Kampagnen organisiert, die länger laufen und durch verschiedene Aktivitäten (siehe oben) unterstützt werden. Es gibt aber auch dringende Fälle, sogenannte Urgent Actions (UAs), bei denen wir auf Unterstützung angewiesen sind, um möglichst viele Faxe, Briefe und Emails an eine Regierung zu schicken, damit die Situation in einem aktuellen Menschenrechtsfall verbessert wird.

Wir suchen jederzeit weitere engagierte Mitglieder für die aktive Arbeit im Raum Zürich.

Im Einzelnen suchen wir:

  • Briefeschreiber, die an unseren Briefaktionen teilnehmen wollen. Hierfür ist es nicht notwendig aus dem Raum Zürich zu kommen. Wir versuchen in Zukunft alle nötigen Informationen auf unserer Webseite veröffentlichen. Zur Zeit erfolgt der Informationsaustausch über Email.
  • Organisatoren für die Aktivarbeit im Raum Zürich. Diese würden unsere Arbeit erweitern mit eigenen Ideen für Informationsstände, Filmvorführungen und Lesungen.

RSS Aktuelle Petitionen von amnesty.de

RSS Nachrichten von amnesty.org

  • Turkey: Measures to prevent terrorism financing abusively target civil society and set dangerous international precedent 17. Juni 2021
    Turkey’s shameless exploitation of the findings of an international terrorism financing and money laundering watchdog to rush through a draconian new law targeting civil society organisations is a warning to the world that must be challenged, said Amnesty International in a new briefing published today. The publication comes ahead of an annual review meeting of […]
  • Hong Kong: Apple Daily raid, arrests a brazen attack on press freedom 17. Juni 2021
    Responding to the arrest of five senior executives and the seizing of journalistic material during a police raid on Hong Kong media outlet Apple Daily this morning, Amnesty International’s Asia-Pacific Regional Director Yamini Mishra said: “With this latest brazen attack on one of its fiercest media critics, the Hong Kong authorities are ramping up their […]
  • Canada: Abuse, Discrimination in Immigration Detention 17. Juni 2021
    Canada incarcerates thousands of people, including those with disabilities, on immigration-related grounds every year in often abusive conditions, Human Rights Watch and Amnesty International said today in a joint report ahead of World Refugee Day on June 20. The 100-page report, “‘I Didn’t Feel Like a Human in There’: Immigration Detention in Canada and Its […]
  • Belarus: Medical workers witnessing painful human toll of reprisals, paying high personal price 17. Juni 2021
    Belarusian health workers who participated in anti-government demonstrations or spoke out against official accounts of protesters’ deaths and injuries, are facing brutal reprisals from the authorities, Amnesty International said today in a new briefing. Despite chronic staff shortages, dozens of health workers have been dismissed amid the government’s crackdown on critics, with many barred from […]
  • Afghanistan: Deliberate killing of civilians must be investigated following deadly attacks 16. Juni 2021
    The Afghan authorities must investigate and bring to justice the perpetrators of a brutal series of attacks amounting to war crimes that have killed at least 24 civilians in little over a week, said Amnesty International. On 15 June, five health workers were killed and four others injured after gunmen opened fire at various polio […]