Die Arbeit von Amnesty International gründet auf dem Engagement von Freiwilligen. Werden auch Sie aktiv, informieren und engagieren Sie sich mit uns. Wir freuen uns über jede Mitarbeit. Diese Mitarbeit kann daraus bestehen Informationsstände in der Stadt zu organisieren und besetzen, Informationszettel zu verteilen und Umfragen zu erstellen. Auch führen wir Lesungen, Podiumsdiskussionen und Filmvorführungen durch. Die wesentliche Basis der Amnesty-Arbeit stellt aber immer wieder das Verfassen von Briefen und Petitionen dar. Wir sind der Zeigefinger, der sich auf diejenigen richtet, die sich nicht an die Menschenrechte halten. Hierzu werden Kampagnen organisiert, die länger laufen und durch verschiedene Aktivitäten (siehe oben) unterstützt werden. Es gibt aber auch dringende Fälle, sogenannte Urgent Actions (UAs), bei denen wir auf Unterstützung angewiesen sind, um möglichst viele Faxe, Briefe und Emails an eine Regierung zu schicken, damit die Situation in einem aktuellen Menschenrechtsfall verbessert wird.

Wir suchen jederzeit weitere engagierte Mitglieder für die aktive Arbeit im Raum Zürich.

Im Einzelnen suchen wir:

  • Briefeschreiber, die an unseren Briefaktionen teilnehmen wollen. Hierfür ist es nicht notwendig aus dem Raum Zürich zu kommen. Wir versuchen in Zukunft alle nötigen Informationen auf unserer Webseite veröffentlichen. Zur Zeit erfolgt der Informationsaustausch über Email.
  • Organisatoren für die Aktivarbeit im Raum Zürich. Diese würden unsere Arbeit erweitern mit eigenen Ideen für Informationsstände, Filmvorführungen und Lesungen.

RSS Aktuelle Petitionen von amnesty.de

RSS Nachrichten von amnesty.org

  • GCC: Flawed laws exploited in pandemic to further crush freedom of expression 15. Oktober 2020
    Countries of the Gulf Cooperation Council (GCC), specifically Bahrain, Kuwait, Oman, Saudi Arabia, and the United Arab Emirates (UAE), have used the COVID-19 pandemic as a pretext to continue pre-existing patterns of suppressing the right to freedom of expression in 2020, said Amnesty International today in a detailed statement. Across these states, flawed laws are […]
  • Afghanistan: Trapped civilians must be allowed out of Laskhkar Gah amid heavy fighting 14. Oktober 2020
    Civilians must be allowed safe passage out of Lashkar Gah following three days of intense fighting between Afghan government and Taliban forces that has blocked all exit routes from the city and forced at least 35,000 people to flee their homes, said Amnesty International. The heavy fighting, in which Afghan forces supported by US airstrikes […]
  • Amnesty International, Angelina Jolie and Geraldine Van Bueren partner to author child rights book 14. Oktober 2020
    Amnesty International and Angelina Jolie announced today that they are collaborating on a book for teenagers, informed by children and young people, highlighting the rights contained in the UN Convention on the Rights of the Child. The project has been prompted by a shared concern that children and adults are often unaware of children’s human […]
  • Syria: Innovative ‘War in Raqqa’ website now available in Arabic 14. Oktober 2020
    An innovative website documenting the impact on civilians of the US-led Coalition’s military operation in Raqqa, Syria, against the armed group calling itself Islamic State (IS) is now available in Arabic, ahead of the third anniversary of the end of the offensive on 17 October 2017. The interactive website – War in Raqqa: Rhetoric versus […]
  • Chile: National Police commanders must be criminally investigated for human rights violations 14. Oktober 2020
    The National Public Prosecutor's Office must ensure that a number of individuals in command of Chile’s National Police, the Carabineros de Chile, including the Director General, Deputy Director General and Director of Public Order and Security, as well as certain operational commanders within the Metropolitan Zone, are investigated for their possible responsibility for human rights […]